Da der GroMM Verbiss- und Fegeschutz zuverlässigsten Schutz der Kulturpflanzen bietet, stellt er eine Alternative zum Gatterbau dar, besonders wenn mit natürlichem Begleitwuchs und Naturverjüngungen gearbeitet wird, die die Zielbaumarten ergänzen.

Dieser Begleitwuchs wiederum bleibt dem Wild als natürliche Deckung und Nahrung. Da das Eingattern von Flächen somit umgangen werden kann, können diese Flächen waidmännisch weiter genutzt werden.